Die Obdachlosigkeit in den Vereinigten Staaten nimmt inzwischen katastrophale Ausmaße an

Eine Tragödie spielt sich in Portland, USA ab. Es herrschen eisige Temperaturen und die Obdachlosen müssen im Freien übernachten. Jetzt ist ein Baby erfroren. In den ersten 10 Tagen dieses Jahres sind bereits fünf Obdachlose auf Grund der Kälte auf Portlands Straßen gestorben.

Nachdem bekannt wurde, dass ein Baby erfroren ist, wird auch weit über Portlands Grenzen hinaus auf die Situation der Obdachlosen in den USA hingewiesen. Der Bürgermeister von Portland musste sich heftiger Kritik aussetzen, da so gut wie keine Hilfe für Obdachlose zur Verfügung…..

Kommentare sind geschlossen.