Ist Trump bereits am Ende?

Paul Craig Roberts

Es dauerte nicht lange, bis wir wussten, dass von Präsident Obama keine Hoffnung auf Änderung zu erwarten war. Aber zumindest ging er zu seiner Angelobung mit einer beispiellosen Anzahl von Amerikanern auf der Straße, die ihre Unterstützung für den Präsidenten der Änderung zum Ausdruck brachten. Die Hoffnung war übergroß.

Was aber Trump betrifft, so verlieren wir bereits den Glauben, wenn auch nicht an ihn, so doch mit seiner Auswahl derjenigen, aus denen seine Regierung bestehen wird, sogar schon vor Trumps Angelobung.

Trumps ausgewählter Außenminister klingt nicht nur wie die Neokonservativen, wenn sie Russland zu einer Gefahr für die Vereinigten Staaten von Amerika und ganz Europa ausrufen, sondern klingt auch wie Hillary Clinton, wenn sie das Südchinesische Meer zu einer Einflusszone der Vereinigten Staaten von Amerika erklärt. Man würde annehmen, dass der Vorsitzende von Exxon kein Idiot ist, aber da bin ich mir nicht mehr sicher. In seiner Anhörung vor dem Senat sagte Rex Tillerson, dass Chinas Zugang zu seinem eigenem Südchinesischen Meer „nicht gestattet werden wird.“ Mehr….

Kommentare sind geschlossen.