LEAK: Audio-Beweis: John Kerry bestätigt den IS – ISIS zu unterstützen und zu bewaffnen

Die New York Times veröffentlichte am 30. September 2016 Auszüge aus der Audio-Aufnahme eines Gesprächs zwischen Außenminister John Kerry und Mitgliedern der syrischen „Opposition“ [1]. Das Gespräch fand am 22. September 2016 am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen statt. Darin hört man ihn sagen,

….er bedauere, dass der US-Kongress sich weigere, Männer zu schicken, um die syrische arabische Republik zu stürzen und man hört ihn, wie er den Gegnern den Rat gibt, eine andere militärische Macht zu finden, die die Arbeit an ihrer Stelle macht und sie an die Macht bringt.

Die von der New York Times gewählten Auszüge ließen verstehen, dass das State Department nicht mehr die nationale Koalition der Opposition unterstützen konnte und sie bat, sich an andere Sponsoren zu wenden.

Die vollständige 36 Minuten lange Aufzeichnung erschien am 1. Januar 2017 bei The Last Refuge [2]. Sie ändert den Sinn des Gesprächs vollständig und bezeugt daher, dass die Wahl der Passagen, die von der New York Times ursprünglich veröffentlicht wurden, in Wirklichkeit nicht die Obama-Administration beschuldigen, sondern schützen sollte.

                                            

In der vollständigen Aufzeichnung hört man den Außenminister
- bestätigen, dass das strategische Ziel des seit 2011 von der Obama Verwaltung gegen die syrische arabische Republik geführten Krieges ist, das Regime zu stürzen.
- bestätigen, dass die Obama-Regierung hoffte, dass Daesch in der Lage wäre, an ihrer Stelle die syrische arabische Republik zu stürzen.
- bestätigen, dass die Obama-Administration Daesh Waffen geliefert hat, damit es die Arabische Republik Syrien umstürzt.

Diese Aufnahme macht also Schluss mit dem Mythos der sogenannten syrischen Revolution und auch mit jenem des Kampfes des Westens gegen Daesch. Sie erlaubt die Spannungen innerhalb der Obama-Administration und den Rücktritt von General Michael Flynn besser zu verstehen. Auf internationalem Recht stellt die Unterstützung von Daesch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar.

            in diesem Video in einer Minute auf den Punkt gebracht

                                        

                                                      Übersetzung  Horst Frohlich

 

Kommentare sind geschlossen.