Benjamin Netanjahu und Israels diplomatischer Weltkrieg

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu steht im Kreuzfeuer wie nie zuvor. Zunächst musste er eine internationalen Verurteilung durch die Resolution Nr. 2334 (2016) des UNO-Sicherheitsrats einstecken. Dann rechnete der scheidende US-Außenminister John Kerry in einer Grundsatzrede mit seiner Palästina-Politik ab. Und schließlich steht er im Visier der eigenen Justiz, die nach langem Zögern massivem Korruptionsverdacht nachgeht.

Die einstimmige Verurteilung Israels bei Stimmenthaltung der USA durch den UNO-Sicherheitsrat am 23. Dezember 2016 betraf die forcierte Besiedlung des militärisch besetzten Westjordanlandes. Der Sicherheitsrat ist immerhin das wichtigste Organ der UNO. Die Resolution wurde durch die Stimmen aller Mitglieder.....

Kommentare sind geschlossen.