Trumps Berater schließt Maßnahmen gegen Russland wegen angeblicher Hackerattacken nicht aus

Trumps Berater schließt Maßnahmen gegen Russland wegen angeblicher Hackerattacken nicht aus
Trumps Berater schließt Maßnahmen gegen Russland wegen angeblicher Hackerattacken nicht aus
Der künftige Stabschef des Weißen Hauses und Berater des designierten US-Präsidenten Donald Trump, Reince Priebus, lässt zu, dass die neue US-Administration Maßnahmen gegen Russland wegen angeblicher Hackerangriffe ergreifen wird. „Ich denke, er akzeptiert die Schlussfolgerungen (der US-amerikanischen Geheimdienste. – RT). Er leugnet nicht, dass Russland....

Kommentare sind geschlossen.