Trump auf Konfrontationskurs gegen China

Der designierte US-Präsident Donald Trump plant eine dramatische Verschärfung von Washingtons Konfrontation mit Peking an allen Fronten – diplomatisch, wirtschaftlich und militärisch. Sein rücksichtsloses Vorgehen könnte zu einem Handelskrieg oder Krieg führen. Auf seine entsprechenden Drohungen gegen China im Wahlkampf folgte eine Reihe von provokanten Tweets, die die Spannungen mit Peking verschärften. Taiwan, die koreanische Halbinsel und das Südchinesische Meer sind zu noch gefährlicheren Krisenzonen geworden.

Trumps aggressive Haltung gegen China steht im Zusammenhang mit einem tiefen Konflikt über die künftige Stoßrichtung der Außen- und Verteidigungspolitik im amerikanischen Staatsapparat. Nach den Debakeln in Syrien, dem Irak, Libyen und Afghanistan tobt ein Streit um die Frage, wie die USA ihre noch verbliebene militärische Stärke einsetzen und auf welchen….

Kommentare sind geschlossen.