Das Säbelrasseln geht weiter: USA transportieren hunderte Panzer und LKWs nach Polen

Klick Bild für Videos

Am  Freitag legten in Bremerhaven zwei US-amerikanische Transportschiffe mit militärischem Gerät an: hunderte US-Panzer und -Lastwagen wurden verschifft, um nun per Bahn und Straße quer durch die Bundesrepublik Deutschland nach Polen transportiert zu werden. Hier werden die Vereinigten Staaten im Januar ein umstrittenes Großmanöver mit den polnischen Streitkräften abhalten.

© Twitter

Das Säbelrasseln Washingtons wird als Provokation gegenüber Rußland gesehen. Begründet wird das Manöver – wie üblich in Fällen der US-Kriegstreiberei – mit friedenssichernden Maßnahmen.

„Den Frieden sichert man am besten, indem man sich vorbereitet“, so der US-amerikanische Generalmajor Timothy McGuire in Bremerhaven. Die geo- und militärpolitischen Hintergründe faßt die F.A.Z. konzis zusammen: „Um Angriffe auf Polen und die drei baltischen Staaten zu verhindern hatte die Nato vergangenen Juli angekündigt, erstmals größere Militäreinheiten in Osteuropa zu stationieren. Insgesamt wollen die Vereinigten Staaten Kriegsgerät für 4000 Soldaten nach Osteuropa bringen, darunter auch Kampf- und Transporthubschrauber. Zudem schicken Deutschland, Großbritannien und Kanada Soldaten ins Baltikum. Rußland hat die Aktivitäten als Aggression kritisiert. Die Nato hat dagegen erklärt, die Truppenverstärkungen und Manöver dienten nur der Verteidigung.“

Quelle:

 

Kommentare sind geschlossen.