Bezeichnet Trump Obamas Geheimdienste als Lügner?

Donald Trump kommuniziert mit der amerikanischen Bevölkerung und mit der Welt über Tweeter. Das stinkt den Fake-News-Medien gewaltig, weil sie keinen Vorsprung mehr haben und die Information nicht manipulieren können. So war es nämlich im alten System der Pressekonferenzen, zu der nur Medienvertreter Zugang hatten, die dann als Übersetzer der Botschaft fungierten, also ihre Interpretation der Nachricht dem Publikum mitteilten. Diese „Macht“ der Lügenpresse ist mit Trump verschwunden. Wir wissen sofort was er sagt, ohne Zwischenhändler, ohne Wortverdreher und ohne Meinungsmanipulation. So wie sein neuester Tweet, in dem er Obamas Geheimdienste quasi der Lüge beschuldigt, was das „Russland-Hacking“ betrifft.

Trumps Tweet lautet: „Das ‚Geheimdienst‘-Briefing über das sogenannte ‚Russland-Hacking‘ wurde auf Freitag verschoben. Vielleicht benötigt man mehr Zeit, um den Fall aufzubauen. Sehr sonderbar.Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.