Von der Kriminalität bei Flüchtlingen

Die Medien sind derzeit voll mit Berichten, die uns bei diesem Thema mit allerlei Berechnungen beruhigen sollten, obwohl eindeutige bundesweite Daten immer noch nicht vorliegen. Denn die Bevölkerung ist besonders nach der letzten Sylvesternacht, dem Sexualmord eines Afghanen in Freiburg, dem Terroranschlag eines Tunesiers auf den Berliner Weihnachtsmarkt und dem Mordversuch einer Gruppe unter Führung eines Syrers in der Berliner U-Bahn extrem aufgeschreckt. Die meisten dieser Täter und auch die als „Gefährder“ erkannten Flüchtlinge waren bereits durch Gewalttaten oder deren Vorbereitung aufgefallen, konnten aber nicht abgeschoben oder zwischenzeitlich in Sicherungsverwahrung genommen werden, weil die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel die nötigen gesetzlichen Voraussetzungen dafür bisher immer noch nicht geschaffen hat. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.