17.000 Dollar Monatslohn für syrische Rebellen-Propaganda

Bild: Flickr / 401(K) 2012 CC-BY-SA 2.0

Mails eines Journalisten zeigen, dass eine von der britischen Regierung finanzierte Medienstelle in Syrien Reportern bis zu 17.000 Dollar monatlich für Rebellen-Propaganda bezahlt.

Von Marco Maier

Das Medienbüro der „Revolutionären Kräfte Syriens“ (RFS), welches von den westlichen Konzernmedien immer wieder als Quelle für Berichte aus dem vom Krieg geschundenen Land dient, arbeitet von der Türkei aus. Laut „AlterNet„, welches E-Mails von einem US-Journalisten erhielt, der dafür….

Kommentare sind geschlossen.