Terroranschlag in Berlin: Israels einzige Option?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um die Übersetzung einer
meines Erachtens interessanten, tieferen Analyse der gegenwärtigen geopolitischen Situation und ihrer Strukturen.

Als am Montagabend, dem 19. Dezember 2016, ein LKW in einen Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin in einen Weihnachtsmarkt raste, wurden mindestens 12 Menschen getötet und 50 verletzt. Die Berliner Polizei sagte am nächsten Tag, daß die Ermittler annehmen, daß es sich dabei um einen, von dem Fahrer vermutlich vorsätzlich verübten Terroranschlag gehandelt hat.

Ein in dem LKW gefundener Mann wurde zu Zeitpunkt des Anschlags als Fahrer ausgeschlossen. Er starb an den Folgen des Unfalls und wurde später als polnischer Staatsbürger identifiziert. Die Polizei erklärte, daß die Nationalität des vermutlichen Fahrers, der vom Unfallort geflohen und später verhaftet worden war, unklar sei.

Der deutsche Innenminister, Thomas de Maizière erklärte in den Stunden nach dem Anschlag, daß es noch nicht feststehe, ob es sich um Vorsatz gehandelt hat, dieses aber wahrscheinlich sei.

Laut den letzten Meldungen, sagte die Polizei, daß sie bei dem Anschlag den falschen Mann verhaftet haben, und der wahre Täter noch flüchtig, bewaffnet und gefährlich sein könnte.

Im Gegensatz zu den Erklärungen der Polizei, schrieben einige deutsche, britische und amerikanische Zeitungen aus der Welt der….

Kommentare sind geschlossen.