Wie wir nun die Angst besiegen

Bildnachweis: hxdbzxy / Shutterstock

Eva Herman

Nach dem Terror-Anschlag in Berlin geraten viele Menschen in Angst. Doch Angst ist der schlechteste Begleiter, sie lähmt und schwächt uns. Gewiss erhöht die Angst auch unsere Aufmerksamkeit für Gefahren, und das ist auch gut so, doch sollte diese konstruktiv bleiben und nicht abgleiten in diffuse, innere Horrorszenarien und mentale Abstürze. Hier gilt es, zu lernen, sich selbst bzw. seine Gedanken zu kontrollieren und zu kanalisieren. Wie geht das?

Die Sache ist einfacher, als man denkt. Wer sich einer unkontrollierten Angst hingibt, der sorgt dafür, dass diese ganz automatisch wachsen, größer, werden kann. Sie erhält schließlich Macht über uns, da wir selbst das morphogenetische Feld mit dieser negativen Strömung immer weiter anreichern. Wie eine stetig größer werdende Wolke lagert die Angst somit über uns, unsichtbar, und doch ganz real existent. Wir müssen zur….

Kommentare sind geschlossen.