Die CIA und ihre allzu engen Verbindungen zu Zeitungen wie der Washington Post

Laut eines Artikels der Washington Post (WaPo), der ohne jegliche Beweise auskommt, haben anonyme CIA Vertreter bestätigt, dass die russische Regierung die US Präsidentschaftswahlen zugunsten von Donald Trump gehackt hätten. Auch wenn es durchaus möglich ist, dass die russische Regierung versuchte, die Wahlen zu beeinflussen, so wurde die WaPo von vielen Seiten dafür kritisiert – es war das zweite Mal innerhalb eines Monats – dass sie dabei grundlegende journalistische Standards missachtet hat. Nichtsdestotrotz blieb der Inhalt der Geschichte irgendwie hängen. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.