Syrien – Eltern schicken Töchter auf Selbstmordmission

Vergangene Woche lief ein kleines Mädchen in eine Polizeistation in Damaskus rein und löste einen Sprengstoffgürtel aus. Bei der Explosion wurden drei Polizisten verletzt. Das Mädchen hatte den Polizisten gesagt, sie hätte sich verlaufen und fragte, ob sie die Toilette benutzen darf.

Im folgenden Video ist zu sehen, wie Dschihadisten als Eltern ihre beiden kleinen Mädchen indoktrinieren, bevor sie auf die Selbstmordmission gehen. Die vollverschleierte Mutter küsst sie und umarmt ihre Töchter, um sie dann in den Tot zu schicken.

Die Aufnahme zeigt, wie der bärtige Vater seine beiden Töchter, 7 und 9, beibringt, warum man sich für Allah opfern muss und wie man….

Kommentare sind geschlossen.