Berlins peinliches Leugnen des Scheiterns in Afghanistan

Bildergebnis für Berlins peinliches Leugnen des Scheiterns in Afghanistan

Generalleutnant Frank Leidenberger, bis 11. Juli Stabschef in Afghanistan, bei der Übergabe des KOmmandos an General Leidenberger. Bild: Resolute Support/CC BY-2.0

Die Debatte um die Beteiligung am Nato-Einsatz in Afghanistan zeigt das Maß an Realitätsverlust bei den Regierungsparteien – oder der Propaganda

Selten zeigt sich die Differenz zwischen politischem Diskurs und Realität so deutlich wie bei der deutschen Afghanistan-Politik: Während das zentralasiatische Land 15 Jahre nach der westlichen Militärintervention (und früherer Destabilisierung) nach Angaben der Vereinten Nationen und internationaler Menschenrechtsorganisationen im Chaos versinkt, übten sich führende Vertreter der Bundespolitik unlängst in Durchhalteparolen. Auf dieser Basis wurde….

Kommentare sind geschlossen.