Kommt ein EU- & Soros-gestützter „Maidan-Putsch“ samt Staatsumsturz als nächstes nun in Warschau / Polen?

+++ Kaczyńskis Zukunft +++ DER „FLUCH“ DES MAIDAN – WENN EINE PSEUDO-REVOLUTION IHRE „KINDER“ AUFFRISST +++

Video vom 01.12.2013 – Jarosław Kaczyński wirbt auf dem zentralen Kiewer Maidan-Platz für den US-gestützten und eindeutig verfassungswidrigen Maidan-Putsch gegen die demokratisch gewählte, aber den USA & EU nicht genehme ukrainische Regierung: Video:
Polnische Zeitung vom 01.12.2013:

Video vom 16.12.2016 – Nun ist Jarosław Kaczyński und seine nationalistisch-orientierte PiS-Partei der EU & EU-Hardlinern selbst nicht mehr genehm. Massenproteste. 2500 Protestler protestieren nun gegen PiS-Regierung & Kaczyński. Die Protestler blockierten im Stile des „Maidan-Putschs“ alle Zugänge zum Parlament. Kaczynski & Co. saßen bis tief in die Nacht in dem Parlamentsgebäude fest. Quelle:

Ende 2013 Damals warb Kaczyński in Kiew von der Maidan-Tribüne mit dem pro-EU & anti-Russland-Slogan „Ukraine ze Europa“, dass die Ukraine sei Europa, also reif für die EU. Damals stand Kaczyński auf der Maidan-Tribüne direkt neben dem „Poeten“ Vitali Klitschko, dem sich heute samt aller Millionen-Dollars in die USA abgesetzten Arseni Jazenjuk und doch tatsächlich auch neben Oleg Tjagnibok, dem Partei-Führer der ukrainischen Nazi-Partei „Swoboda“, die in der EU selbst als rechtsextreme Partei eingestuft und verboten ist.

Der Pole Kaczyński stand da tatsächlich an einer Seite neben diversen ukrainischen Nationalisten und Leuten wie Jazenjuk, dem blutigen „Baptisten-Pastor“ Turchinov, Tjagnibok und Yarosch („Rechter Sektor“), die ihrerseits die Hitler-Kollaborateure Bandera und Schuhewitsch zu „neuen“ Helden der „neuen“ Ukraine des blutigen Kiewer Regimes machten und Straßen nach ihnen in Kiew benennen. Also den Nazi-Kriegsverbrechern, die u.a. auch 100.000 Polen, aber auch Tausende Juden und andere Ukrainer, in der Westukraine, Weißrussland und Kiew bestialisch ermordeten.

Ende 2016 – also 3 Jahre später – setzt Kaczyński & PiS alles daran den EU-Einfluss und alle liberal-demokratischen Einflüsse, die fast alle ihrerzeit in Polen ähnlich wie einst in der Ukraine fest im Sinne von US-Oligarch George Soros und seiner vielen NGOs in Polen eingepflanzt und eingetrichtert wurden – zurückzufahren und gar zurückzudrängen. Um das Parlamentsgebäude tief in der Nacht doch noch zu verlassen – drängte die polnische Polizei teils mit Druck die Blockierer auf die Seiten, damit Kaczyński wegfuhr.
Kommt ein EU- & Soros-gestützter „Maidan-Putsch“ samt Staatsumsturz als nächstes nun in Warschau / Polen?

Nachtrag:

Bereits seit mehreren Monaten hat der US-Oligarch George Soros seine Aktivitäten in Polen deutlich erhöht – und finanziert massivst diverse polnishce „NGOs“ – ohne dass wir irgendwie jetzt den Kaczyński und die PiS gut finden oder decken wollen, es geht nur um die Fakten wer hinter möglichen Protesten oder gar Staatsumsturz-Versuchen steht, und wofür.. Quelle:

Getty

Quelle:

Kommentare sind geschlossen.