Die USA ziehen die Strippen, aber schuld sind die Russen

anderweltonline Logo

Eine Hintergrund-Analyse von Peter Orzechowski

Die Russen sind an allem schuld: An der Wahl Trumps zum US-Präsidenten, am Syrienkrieg, am IS und natürlich auch an den Flüchtlingsströmen. So wird es in den Mainstream-Medien gebetsmühlenartig propagiert. Keiner stellt die wahren Zusammenhänge klar. Keiner wagt es zu sagen: An der Syrienkrise, die jederzeit in einen Weltkrieg münden kann, am IS, der die noch bestehenden Staaten des Mittleren Ostens zum Zerfallen bringen soll, und an den Flüchtlingsströmen, die dieser Krieg verursacht und die sich in die Nachbarländer und von dort nach Europa ergießen – hinter all dem steht ein heimlicher Drahtzieher: Die USA.

Betrachten wir einige Fakten zur Entwicklung in den letzten fünf Jahren. Als der so genannte Arabische Frühling 2011 auf Syrien überschwappte, seien Türkei, Saudi-Arabien und die Emirate so….

Kommentare sind geschlossen.