9/11 und die Achse des Bösen

911-bildKein bisheriges Ereignis spaltete und polarisierte die „Welt“ dermaßen wie der 11. Sept. 2001. Die Medien zeigten die schrecklichen Bilder vom Terroranschlag immer und immer wieder, pausenlos und zu jeder Tageszeit. Wie eine Mantra-Meditation brandmarkte dieser Anschlag das Bewusstsein der „westlichen“, vor allem aber, der amerikanischen Bevölkerung. Blind vor Wut und voller Raserei – so scheint es zumindest, wurde danach von der Bush-Administration ein fast schon „heiliger Krieg“ bzw. eine Art „Vendetta“….

Kommentare sind geschlossen.