Trump: trojanisches Pferd?

Trump erweist sich seit seiner Wahl als trojanisches Pferd, das den Sumpf des Establishments nicht trockenlegen, sondern ihm ganz im Gegenteil zu noch größerer Macht verhelfen will.

Weltmacht IWF: Chronik eines Raubzugs

 

Von Ernst Wolff

Mit Forderungen wie “Dry the swamp!” (“Legt den Sumpf trocken!”) präsentierte sich Donald Trump im US-Wahlkampf als entschlossener Gegner des US-Establishments. Millionen am System zweifelnde Amerikaner glaubten ihm und setzten darauf, dass er als Präsident der korrupten Elite des Landes endlich die Stirn bieten werde.

 

Mittlerweile dürfte den Informierteren unter ihnen klar geworden sein, dass sie nicht nur einem Irrtum aufgesessen, sondern ganz bewusst hinters Licht geführt worden sind: Trump erweist sich seit seiner Wahl als trojanisches Pferd, das den Sumpf nicht etwa trockenlegen, sondern ihm ganz im Gegenteil zu noch größerer Macht verhelfen will. Mehr…..

Kommentare sind geschlossen.