Kampf gegen „Fake-News“ universeller Angriff auf „alle Freiheiten“, warnt Ron Paul

Beim Thema „Fakenews“ geht es ans Eingemachte: Der US-Republikaner Ron Paul warnt vor dem Verlust jeglicher Freiheit, sollten die USA und andere Länder tatsächlich „Falschnachrichten“ bestrafen wollen.

„Der Angriff auf das Recht, politische Angelegenheiten zu diskutieren, nach alternativen Informationsquellen zu suchen, abweichende Ideen und Absichten zu vertreten (…) ist eine große Gefahr für die Freiheit“, schreibt der amerikanische Politiker Ron Paul in seiner Blog-Kolumne. „Wenn dieser Angriff auf freie Meinungsäußerung Erfolg hat, dann sind all unsere Freiheiten in Gefahr.“

 

Am Wochenende hatten Medien die Aussage des US-Geheimdienstes CIA berichtet, russische Hacker hätten….

Kommentare sind geschlossen.