Die Causa Ukraine

Im Februar dieses Jahres nach nur einem Jahr und drei Monaten hat der gebürtige Litauer und von Poroschenko eingebürgerte und zum Wirtschaftsminister ernannte Aivaras Abromavicius, ehemals Finanzmanager der schwedischen Investmentgesellschaft East Capital, den Kampf in der Ukraine gegen Korruption und Misswirtschaft entnervt aufgegeben.

Vor einem Monat resignierte der ehemalige Staatschef Georgiens und ebenfalls von Poroschenko eingebürgerte und sogar zum Gouverneur von Odessa ernannte Michail Saakaschwili – der sogar „größter Reformer im postsowjetischem Raum“ tituliert wird – vor seiner Aufgabe, Korruption und Misswirtschaft zu beseitigen und Reformen durchzusetzen.
Am Ende beklagte er die fehlende Unterstützung durch Poroschenko und seinen Kreis – ja er klagte sogar Poroschenko direkt an – und schmiss Posten und Auftrag hin mit den Worten „Ich bin noch nie so oft betrogen worden. Ich habe es satt.“

In der vergangenen Woche warf die gebürtige Georgierin Khatia Dekanoidze, die es in nur fünf Jahren….

Kommentare sind geschlossen.