Nun kommt die Säuberung von der wir alle wussten, dass sie kommen würde:

Es gab einiges an Gemurmel darüber, dass es so kommen wird.

Eines Tages werden sie bei bestimmten Dingen einfach nicht mehr erlauben, dass sie im Internet auftauchen. Der Potenzial, ein globales Publikum mit wichtigen Informationen zu erreichen und die Vorstellung, dass jeder einzelne darauf zugreifen könnte, war einfach zu viel.

Daher ist es auch keine Überraschung, dass viele Konzerne im Silicon Valley eine Einheitsfront bildeten, um den freien Austausch von Meinungen in den Sozialen Medien zum Schweigen zu bringen.

Hashtags, Schlüsselbegriffe und unter Beobachtung stehende Nutzerkonten, die sich momentan noch in verschiedenen Datenbanken befinden werden zukünftig von allen möglichen Internetanbietern geteilt und gemeinsam betrieben. Sie werden das Löschen von als inakzeptabel geltenden Inhalten standardisieren und unĺiebsamen Nutzern die Gelegenheiten neben, um ihre extremistischen Außenseiteransichten zu verbreiten.

Laut Yahoo! News:….

Kommentare sind geschlossen.