Zum 75. Jahrestag von Pearl Harbour

Eines der grössten Lügen, die uns mit Geschichtsbüchern erzählt wird, ist die Behauptung, die Vereinigten Staaten von Amerika wurden aus heiterem Himmel, ohne etwas zu ahnen und völlig grundlos am 7. Dezember 1941 vom Kaiserreich Japan auf Hawaii angegriffen. Dieser Angriff auf die Flotte der US Navy in Pearl Habour durch japanische Bomber, die von Flugzeugträgern gestartet waren, kam ohne Vorwarnung und wäre deshalb ein besonders heimtückischer Akt gewesen. Dabei gibt es zahllose Beweise, die US-Regierung und das US-Militär wussten genau Bescheid was kommt. Sie haben es sogar bewusst provoziert und geschehen lassen, um Japan und auch Deutschland den Krieg erklären zu können, mit der Ausrede, „wir wurden angegriffen und müssen jetzt zurückschlagen.“

Am 30. November 1941 erschien auf der Titelseite der in Hawaii publizierten Zeitung „The Honolulu Sunday Advertiser“ die Überschrift: „Japaner könnten am Wochenende angreifen.“ Dann darunter in noch….

Kommentare sind geschlossen.