Obamas Abschiedsgeschenk an Russland – es lebe der Terror

obamamord
Ein Präsident, der der Welt nichts anderes als Mord und Totschlag brachte, liefert sein Abschiedsgeschenk aus. Was in den letzten Wochen bereits vorbereitet wurde, ist inzwischen Realität geworden.

 

Die Verwendung der „syrischen Opposition“ als „neue Mudschaheddin“, um dem wachsendem Einfluss Russlands entgegenzuwirken. Vor ein paar Monaten wurde dies noch als McCains „feuchter Traum“ klassifiziert. Inzwischen hat sich die demokratische Partei unter strategischer Führung Clintons und Obamas dazu entschlossen, diesen Mann mit allem auszustatten, von dem er und seine religiösen Freunde im letzten Jahr nur träumen konnten. Das bizarre mediale Theater um Aleppo, das zwischen „bösen“ Bomben dort und „guten“ Bomben in Mossul unterschied, der „heroische Kampf eines gewissen Herrn Kerry um eine diplomatische Lösung“…. All diese medialen Innovationen unserer Freunde — und nicht nur derer, sondern auch unserer Granden — entpuppen sich als vorbereitende und begleitende Arbeiten für den National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2017 Dabei handelt es sich um das, was man gemeinhin Budgetplan für die US — Militärausgaben nennen könnte. Er legt die Grundlinien für die Militärpolitik der USA fest. Die Besonderheit dieses „Authorization Acts“, vereinfacht: Mehr…..

 

Kommentare sind geschlossen.