Das große italienische Bankenfiasko

trust-me-banker-300x222„Ziehen Sie nach Italien. Dort kennt man sich aus mit einem Leben in Schulden: Es ist ihnen egal.“

– John Lydon


„Die Italiener aßen schon mit Messer und Gabel, als die Franzosen sich noch gegenseitig aßen.“

– Mario Batali

Die Italiener gehen diesen Sonntag wählen, aber niemand weiß genau, was eigentlich auf dem Stimmzettel steht. Augenscheinlich sollen die Wähler entscheiden, ob sie eine Verfassungsreform befürworten, die die Regierung effektiver arbeiten lassen sollte (oder auch nicht, je nach Standpunkt). Viele Menschen glauben jedoch, dass es in Wirklichkeit um die Frage geht, ob die aktuelle Regierung an der Macht und das Land in der Eurozone bleiben sollte.

Eine Antwort darauf zu finden ist nicht unbedingt einfach, wenn man sich nicht einmal auf die Frage einigen kann. Wie auch immer die Italiener abstimmen – die genauen Folgen des Ergebnisses für Italien, die Eurozone, die EU und die Weltwirtschaft werden wahrscheinlich erst nach einer ganzen Weile erkennbar sein. Unabhängig vom Ausgang des Referendums bin ich mir ziemlich sicher, dass das Resultat nicht positiv ausfallen wird. Die Probleme sind so tief verwurzelt, dass sie nicht mit einer einfachen strukturellen…

Kommentare sind geschlossen.