UKRA-FASCHISTISCHES KIEWER REGIME LÄSST ÜBER ANEIGNUNG VON „ATOM-WAFFEN“ ABSTIMMEN !

Regimetreue Fraktionen im ukra-faschistisch dominierten Parlament der Ukraine haben ein offizielles Dokument als Gesetzesänderung zur parlamentarischen Abstimmung vorgelegt – welches dem Kiewer Regime in der Ukraine den „Status einer Atommacht“ samt der „Aneignung von Atomwaffen“ legalisieren – und den Austritt der Ukraine aus dem internationalen „Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV)“ vom 1.07.1968 einleiten soll.

Депутаты на заседании Верховной рады Украины в Киеве. Архивное фото

Hier die Info des deutschen Außenministeriums zum besagten „Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV)“.

„Der Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (NVV) von 1968 ist das Fundament des internationalen nuklearen Nichtverbreitungs- und Abrüstungsregimes. Er verpflichtet die teilnehmenden Kernwaffenstaaten (USA, Russland, China, Frankreich, Großbritannien) auf das Ziel vollständiger nuklearer Abrüstung. Die Nichtkernwaffenstaaten verzichten im Gegenzug auf den Erwerb von Kernwaffen. Der Vertrag regelt außerdem die Kooperation bei der friedlichen Nutzung der Kernenergie. Die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) überwacht die Einhaltung der Vertragsbestimmungen.

Dem NVV gehören 190 Staaten an, vier Staaten sind nicht Mitglied: Indien, Pakistan, Israel und Südsudan. Nordkorea hat im Januar 2003 seinen Rücktritt vom Vertrag erklärt, der endgültige Status Nordkoreas wird seither von der NVV-Gemeinschaft offen gehalten. Deutschland ist dem Vertrag am 2. Mai 1975 beigetreten.“

Quellen: 1,2,3,4,

Kommentare sind geschlossen.