Tunesien: Ein Großteil der Jugend „hat die Nase voll“ und will raus

Nach einer Studie erklärt sich ein hoher Prozentsatz dazu bereit, auch auf illegale Weise zu emigrieren. Medien erklären dies mit der prekären Lage der Jugend

Ein ziemlich hoher Anteil von jungen Tunesiern, etwa 45 Prozent, ist dazu bereit, ihr Land zu verlassen, selbst auf illegale Weise, so lauten die Überschriften zu mehreren News-Artikeln in Tunesien. Grundlage für die Zahlen ist eine Studie des tunesischen Forums für ökonomische und soziale Rechte (FTDES), dessen deutscher Partner die Rosa-Luxemburg-Stiftung ist.

Zur Gänze veröffentlicht scheint die Studie noch nicht zu sein. Auf der Webseite des FTDES findet sich kein Hinweis auf die Untersuchung über „Die Jungen und die illegale Migration in Tunesien“, laut Untertitel1 eine Feldstudie über Stereotypen, Praktiken und Erwartungen.

So werden nur ein paar Zahlen über ein Phänomen bekannt gemacht, das tunesische Medien….

Kommentare sind geschlossen.