Seidenstraße: Großes Eurasien gegen Globalen Atlantismus

Die Seidenstraße ist von großer Wichtigkeit für die kontinentalen Mächte um subversive Aktivitäten durch den weisen Einsatz von Diplomatie und militärischer Stärke kombiniert mit sinnvoll geschaffener wirtschaftlicher Stärke zu kontrollieren. Während die Regierungen mit den Kulturen und Traditionen jener Länder, welche durch die Seidenstraße auf eine intelligente Art und Weise verbunden werden, kooperieren können, kann jene Gruppe von Nationen, welche durch das gemeinsame Ziel des Eurasischen Geistes verbunden ist, die Region stärken und zu einem Großreich werden. Dschingis Khan und Timur sind Beispiel für Anführer aus dieser Kategorie. Der Aufstieg der Seemächte in Europa erfolgte nach der Blockade der Seidenstraße durch die Osmanen. Der Verkehr auf dieser Straße wird ansteigen, sobald sich eine echte Kooperation zwischen dem Islam und dem byzantinischen…..

Kommentare sind geschlossen.