Mossul und Aleppo – Propaganda vom Feinsten!

Von Peter Haisenko, Vorschaubild: Shutterstock, ART production)) Wie euphorisch wurde über die bevorstehende Befreiung von Mossul berichtet. Die „Guten“ haben sich zusammen getan und werden jetzt endlich Mossul von Islamisten, dem IS, befreien. Der „embedded journalism“ feierte fröhliche Urständ und die Berichte überschlugen sich, daß alles noch schneller voran geht, als geplant. Dann brach die Berichterstattung ab, weil es doch nicht so lief, wie man es sich erträumt hatte. Ganz anders die „Berichterstattung“ aus Ost-Aleppo, das mittlerweile tatsächlich zu großen Teilen vom islamistischen Terror befreit worden ist.

Mit einem bedauernden Unterton berichtete das ZDF, dass die „Rebellen“ in Ost-Aleppo Territorium „verloren“ haben. Es wurde ein nicht identifiziertes, aber emotional anrührendes Video gezeigt, in dem ein junges Mädchen über die bösen Regierungstruppen „berichtet“, die den Menschen dort ihre letzte Lebensgrundlage rauben. Nicht berichtet wird: 80.000 Menschen, unter ihnen viele Christen….

Kommentare sind geschlossen.