Aufstand im grossen Reich der Billiglöhne

 Zu schlecht bezahlt: bei Walmart China rebellieren die Angestellten. Die Partei sieht zu. © CC

Chinesische Arbeiter protestieren gegen die Arbeitsbedingungen der US-Kette Walmart. Chinas Regierung lässt sie gewähren.

Proteste chinesischer Arbeiter gegen die US-Kette Walmart sind dabei, zu einer nationalen Bewegung zu werden, berichtet die «New York Times». Bisher gab es mehrere Streiks im Süden Chinas, im Nordosten werden Walmart-Stores boykottiert. In Shenzhen, einer Stadt im südlichen China, wo Walmart den ersten Laden in China eröffnete, haben Angestellte eine Klage um ausstehende Gehälter eingereicht.

Koordiniert und organisiert werden die Aktionen von Einzelpersonen wie dem 56-jährigen Ex-Walmart-Angestellten Wang Shishu über Chinas soziale Netzwerke. Mehr als ein Fünftel der etwa 100‘000 Angestellten bei Walmart China sind Mitglied….

Kommentare sind geschlossen.