Hände weg vom Abkommen mit dem Iran!

Der zukünftige Präsident Donald Trump schwört, das kürzlich abgeschlossene internationale Atomabkommen mit dem Iran zu zerreißen oder neu zu schreiben, indem er dieses als „katastrophal“ bezeichnet und als „den schlechtesten Vertrag, der jemals von Washington ausgehandelt worden ist.“

Der Iran, der wichtige Atomanlagen geschlossen hat, die Hälfte seiner Zentrifugen abgeschaltet und seine Bestände von nuklearem Material gemäß dem internationalen Abkommen reduziert hat, muss sich die Frage stellen, ob sein Atomabkommen in Wirklichkeit nicht ganz und gar eine Katastrophe ist.

In seinem Drang, das Abkommen mit dem Iran zu verurteilen, scheint Donald Trump zu vergessen, dass der Vertrag auch von Britannien, Frankreich, Russland, China, Deutschland und der UNO mitunterzeichnet worden ist. Aus dem Vertrag auszusteigen wird keine leichte Angelegenheit sein und mit Sicherheit einen diplomatischen Sturm hervorrufen.

Der aus dem Amt scheidende CIA-Direktor John Brennan bezeichnet Trumps Vorhaben, das Abkommen mit dem Iran zu schreddern, als „den Gipfel des Wahnsinns.“ Brennan warnt davor, dass ein solcher Schritt den Mittleren Osten weiter destabilisieren und Hardliner auf beiden Seiten stärken würde. Er hätte noch hinzufügen können, dass wenn der Iran mit der nuklearen Anreicherung wieder beginnt, Israels….

Kommentare sind geschlossen.