NACH UKRA-FASCHISTISCHEN DROHUNGEN: RUSSLAND VERLEGT ZUSÄTZLICHES KRIEGSGERÄT

NACH UKRA-FASCHISTISCHEN DROHUNGEN: RUSSLAND VERLEGT ZUSÄTZLICHES KRIEGSGERÄT UND LUFTABWEHR-SYSTEME AUF DIE KRIM !

Nachdem das ukra-faschistische Kiewer Regime der Ukraine zunehmend Russland zu drohen versucht - und für den anstehenden 1. und den 2.Dezember "Raketenübungen" im russischen Luftraum direkt über der Halbinsel Krim angekündigt, und eine "intarnationale Warnung" bezüglich einer "Luftraumsperrung" des souveränen russischen Luftraumes herausgegebn hat - reagiert nun Russland zum Schutze der Krim-Bevölkerung.

Aktuelle Videos zeigen die zusätzliche Verlegung von Kriegsgerät und Luftabwehrsystemen der russischen Armee auf die russische Halbinsel Krim. Im Video sieht man u.a. Fahrzeugsysteme die zum Luftabwehr-Komplex S-300WM und S-300W4 gehören, die sich nicht nur für die Luftabwehr von Kampfjets und Drohnen eignen, sondern vorallem für die Anwehr von Marschflugkörpern und balistischen Raketen.

+++ KIEWER REGIME DER UKRAINE KÜNDIGT RAKETEN-BESCHUSS IM LUFTRAUM DER RUSSISCHEN KRIM-STADT SIMFEROPOL AN !!! +++

Das ukra-faschistische Kiewer Regime der Ukraine will den großen Nachbar Russland scheinbar endgültig zu einem Krieg provozieren. Das Kiewer Regime hat für den kommenden 1. und 2. Dezember eine internationale Luftraum-Warnung für den Luftraum der russischen Krim-Großstadt Simferopol herausgegeben - laut welcher die ukra-faschistischen Regime-Truppen einen massiven zweitägigen "Raketen-Testbeschuss" ankündigen, und so den Luftraum über der Krim "vorsorglich sperren". Diese Information bestätigt auch die russische Flugbehörde für den zivilen Luftverkehr "Rosaviazia".

Ob der Raketenbeschuss durch die ukra-faschistischen Truppen tatsächlich über der russischen Halbinsel Krim erfolgen wird oder nicht - bleibt abzuwarten. Sollte das Kiewer Regime es trotzdem wagen, so wird Russland dies zu 100% als einen Kriegsakt werten.

Quelle: 1,2....Klick Bild für Video

Kommentare sind geschlossen.