Frankreich und Türkei gegen die Kurden

Die westlichen Medien können die Kriege, die den "komplizierten Orient" erschüttern, nicht erklären, weil sie sich weigern, sie auf regionaler Ebene zu analysieren. Anstatt darüber zu diskutieren, ob die Ereignisse in Syrien eine Revolution, ein Bürgerkrieg oder eine Aggression sind, oder ob die Repression in der Türkei gerechtfertigt ist oder nicht, bietet Thierry Meyssan eine andere Sicht des Sachverhalts an Hand des Beispiels der Kurden.
JPEG - 27.8 kB
Der syrische Kurde Salih Muslim, Kollaborateur von Präsident Erdoğan, hat einem Teil seiner Gemeinschaft eine Niederlage eingebracht. Heute versucht er sich selbst zu retten und wurde von Ankara in Untersuchungshaft gestellt.

Die westlichen Medien behandeln die Ereignisse im Nahen Osten Land für Land. Ihre Leser, die den größten Teil der Geschichte dieser Region nicht kennen, sind dadurch nicht überrascht, aber können diesen "komplizierten in ewigem Krieg befindlichen Orient" nicht verstehen. Mehr.....

Kommentare sind geschlossen.