googleplusbild

Alle einsteigen in den Trump-Express

Der Dow Jones handelt mittlerweile auf einem neuen Allzeithoch über 19.000. Aber nicht nur der Dow, sondern auch der S & P 500, der Nasdaq und der Small-Cap-Russell 2000 notieren jeweils auf neuen Allzeithochs.

Das letzte Mal geschah dies im Dezember 1999. Nur wenige Monate später platzte die Dotcom-Blase und der Nasdaq verlor 80% seines Wertes. Der breite US-Aktienmarkt verlor etwa 50 Prozent an Wert.

Aber Investoren sind bullish. Sie glauben, dass der designierte PräsidentTrump gut für Aktien sein wird. Er soll nach Washington zu seiner Inauguration kommen und dann direkt rüber ins Kapitol marschieren, um dort eine Steuersenkung durchzudrücken. Das würde dem Privatsektor 6 Billionen Dollar in den nächsten zehn Jahren zurückgeben … ganz zu schweigen von dem vorgeschlagenen Billionen-Dollar-Infrastruktur-Programm.

Sein Chefberater (und ehemaliger Goldman-Schützling), Stephen Bannon, erklärte Michael Wolff von „The Hollywood Reporter“ letzte Woche:

„Ähnlich wie beim Populismus von Andrew Jackson wollen wir eine völlig neue politische Bewegung aufbauen“, sagt er. „Das ganze steht in direktem....

Kommentare sind geschlossen.