Ab Februar gibt es neue SIM-Karten nur noch gegen Fingerabdruck

.....bald auch in Europa?!...ist ja nur zu deiner "SICHERHEIT"

Bangkok. Die nationale Rundfunk und Telekommunikation Kommission (NBTC) hat alle Mobilfunkanbieter aufgefordert, ab dem 1. Februar 2017 von ihren Kunden, die eine neue SIM-Karte für ihr Telefon kaufen, einen Fingerabdruck zu speichern.

fingerabdruck_01In diesem Zusammenhang drängt die Rundfunk und Telekommunikation Kommission alle bereits vorhandenen Mobilfunkkunden, ihren Fingerabdruck zu ihrer eigenen Sicherheit freiwillig im System speichern zu lassen.

NBTC Generalsekretär Takorn Tantasith sagte in diesem Zusammenhang: “Wir drängen alle mobilen Nutzer dazu, sich an diesem System zu beteiligen. Dadurch können wir den Mobilfunkkunden eine größere Sicherheit beim mobilen Banking gewährleisten und das Risiko eines Betrugs verhindern. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich die bargeldlosen Geschäfte in der Zukunft weiter durchsetzen und zunehmen werden“.

Thailand verfügt bereits über 103 Millionen Mobilfunkkunden, 14 Millionen Kunden nutzen dabei bereits die Mobilen Banking Dienste, sagte er weiter. Mehr....

Kommentare sind geschlossen.