Haben wirklich „Fake-News“ und Leaks die US-Wahlen entschieden?

RecentrUS-Präsident Obama, politische Führungsfiguren aus Europa sowie die Massenmedien sagen aktuell den sogenannten „Fake-News“ den Kampf an, weil Falschmeldungen auf Blogs und in den sozialen Medien inzwischen viel zu viel Gewicht bekämen.

http://www.nytimes.com/2016/11/18/world/europe/obama-angela-merkel-donald-trump.html

Der Vorsitzende der deutschen CDU-Partei Volker Kauder will beispielsweise Facebook nicht nur stärker in die Verantwortung ziehen, illegale Hassbotschaften gründlicher zu tilgen, sondern äußerte auch seinen Wunsch, das Netz „von Lügen generell in der politischen Debatte“ frei zu halten.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159606823/Wenn-das-Netz-weiter-luegt-ist-mit-Freiheit-Schluss.html

Politische Debatten ohne Lügen? Da dürfte sich wohl bald niemand mehr zu irgendetwas äußern. Im Präsidentschaftswahlkampf bombardierten die Unterstützer von Hillary und Trump das Publikum mit allerhand zweifelhaften Schockmeldungen und Leaks, in.....

Kommentare sind geschlossen.