Die am meisten verfolgte Minderheit der Welt

So nennt die UN das Volk der Rohingya Muslime. Sie leben in Arakan seit der Zeit des Kalifen Harun ar-Rashid.
Die Medien berichten so gut wie nichts über die Rohingya und das wahre Ausmaß ihrer prekären Lage.
Daher wissen viele nichts über ihre Situation. Wie in einem unserer letzten Videos deutlich wurde, werden die Rohingya immer noch von der Regierung und der Bevölkerung unterdrückt.
 
Der Genozid, der nicht gesendet wird
Die USA führen eine enge strategische Partnerschaft mit der burmesischen Militärjunta. Die Medien berichten nicht über die Geschehnisse in Burma. Die höchste Regierungsberaterin und Vorzeige-Moralapostel Burmas, Aung San Suu Kyi, erhielt den Friedensnobelpreis. Sie negiert die Existenz von Rohingya. Die Lage der Rohingya hat sich seit ihrer sieben monatigen Amtszeit nicht verbessert.
 
Militärrazzia soll Rohingya vertreiben
Erschießungen, Vergewaltigungen, Massaker und ganze Dörfer werden niedergebrannt. Über 150 Menschen wurden in den letzten Tagen getötet. Satellitenbilder zeigen die abgebrannten Dörfer. Vergewaltigungen von Frauen und Kinder haben im großen Ausmaß stattgefunden. Mütter berichten davon, wie ihre Töchter vergewaltigt und getötet wurden. Andere, dass ihre Babys in ihre angezündeten Häuser geworfen wurden. Das Militär und mordende Buddhisten gehen Hand in Hand vor. Rohingya versuchen, vor der Gewalt nach Bangladesh zu fliehen. Die Regierungschefin Hassina ließ verkünden, dass sie nicht einsieht, warum sie den Rohingya helfen soll. Die Rohingya werden an den Landes- und Wassergrenzen wieder in den Tod geschickt.
 
Viele haben noch nie von den Rohingya gehört, obwohl sie seit Jahrzehnten ermordet und unterdrückt werden. Mit diesem Video möchten wir auf die Lage der Rohingya Muslime aufmerksam machen. Gleichzeitig wird die Verlogenheit der muslimischen Führer und der Staatengemeinschaft deutlich.
Klick Bild für Video..ca.3 Min.

Kommentare sind geschlossen.