Eliten leben längst in Angst: Politische Bühne wird radikal umgebaut

Bildquelle: flickr.com Urheberrecht: DJANDYW.COM & DJANDYW.TV AKA ANDREW WILLARD (CC BY-SA 2.0)
Manchmal quält man sich selbst schon gewaltig, als ich mir z.B. vorstellte, wie Angela Merkel in der US-Wahlnacht (8. zum 9. November 2016) im Negligee zum Telefon torkelt, um von ihren Speichelleckern die „unerwartete“ Nachricht von Killarys Nicht-Nominierung zur Kenntnis nehmen zu müssen. Und das, nachdem sie mit den fünf Millionen Euro Wahlkampfspenden aus deutschen Steuergeldern Hillary Clinton unterstützt hatte.

Romanuss

Weg mit diesen Gedanken, weg mit Merkel, die immerhin den abartigen Mut beweist, trotz deutschen Volkshasses einerseits und Trumps berechtigter Kritik an ihrer verfehlten Politik andererseits, noch einmal zur Kanzlerdarstellerin mutieren zu wollen.

Die Eliten haben sich schon zu lange Zeit nehmen müssen, um ihre NWO-Konzepte neu zu....

Kommentare sind geschlossen.