Auf welcher Seite steht Google?

Wikileaks hat folgendes Foto geweetet, welches den Aufsichtsrats- vorsitzenden von Alphabet zeigt, der übergeordneten Dachgesellschaft von Google. Man sieht Eric Schmidt mit einem Ausweis des Clinton-Teams am Wahlabend bei der Siegesfeier im Clinton-Hauptquartier in New York, wie er in die Kamera grinst. Daraus ergibt sich die Frage, stand die Suchmaschine Google auf der Seite von Hillary Clinton während der ganzen Wahlkampagne und hat ihr mit entsprechenden Suchresultaten zu ihren Gunsten geholfen? Sollte Google nicht neutral sein und weder einen Kandidaten bevorzugen noch einen benachteiligen? Schmidt ist auch ein mehrfacher Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz, wie in Telfs, Tirol 2015 und zuletzt in Dresden 2016, dessen meisten....

Kommentare sind geschlossen.