Der Spiegel nennt Al Qaida “Menschenrechtsaktivisten”

Syrienkrieg: Der Osten Aleppos wird von Al Kaida und verbündeten Dschihadisten gehalten (in den deutschen Medien aus Propagandagründen auch “Rebellen” genannt). Experten, Wissenschaftler und bei diversen Pressekonferenzen sogar die US-Regierung erklären das so. Diese Al-Kaida-Kämpfer, die aus 80 verschiedenen Ländern stammen, bekämpfen als Söldner des Westens und seiner regionalen Verbündeten die syrische Regierung. Begleitet wird ihr “Wirken” von unglaublicher Propaganda, Manipulationen und Lügen der deutschen Medien, denn natürlich sollen die pro-westlichen Terroristen nicht in schlechtem Licht erscheinen. Spiegel Online bezeichnete die Al-Kaida-Terroristen heute sogar in dem durch....

Kommentare sind geschlossen.