Dringend: Wer ermordet seit dem 9. November die Al-Qaida Offiziere?

Seit der Niederlage von Hillary Clinton in den Vereinigten Staaten wurden mehrere Dschihadisten Offiziere nicht nur in Ost-Aleppo, sondern auch in Idlib und Rakka, sowie im Irak, ermordet.

Es ist derzeit nicht klar, ob es Abrechnungen zwischen rivalisierenden Banden sind, oder ob die Obama-Administration die Spuren ihrer Verbrechen verwischt, bevor Präsident Trump sein Amt übernimmt.

Seit 1978 rekrutieren die USA und Saudi Arabien Dschihadisten gegen die Sowjetunion und dann gegen Russland, unter Verstoß gegen die UN-Charta und die Resolution 2625. Während der Kriege von Afghanistan, Jugoslawien, Algerien, Tschetschenien, Irak, Libyen und Syrien wurden durch die Dschihadisten mehr als 1 Million Menschen getötet.

Übersetzung Horst Frohlich

Kommentare sind geschlossen.