Die von US-NATO unterstützten Terroristen sind an zahllosen Gräueltaten beteiligt

Jad-Nasr lebt in Syrien. Er ist 29 Jahre alt und hat einen Master-Grad in Englischer Literatur. Manchmal benutzt er seine beachtlichen Talente, um hohen Würdenträgern, wie dem Großmufti, als Übersetzer zu dienen.

Er trägt auch eine Narbe von einer Schußverletzung auf seiner Brust und erhält Morddrohungen. Er sagt, daß Terroristen auf ihn geschossen haben, weil sie die Wahrheit nicht hören wollen. Vermutlich bevorzugen die Terroristen ihre eigene Version der "Wahrheit", wie sie von den Wahabiten – die al Jazeera und Safa TV unterstützen – ebenso wie die von den Mainstream-Medien verkündete, diktiert wird.

Jads Geschichte ist unerfreulich, und sie beleuchtet, was Syrer tagtäglich zu erleiden haben. Er sagt, daß sein Bruder im letzten Jahr verschleppt wurde, und daß die Terroristen ihn gefoltert und ihm die Knie zerstört haben. Nun kann er nicht mehr laufen. Auch hat er mir erzählt, daß sein Cousin, der bei der....

Kommentare sind geschlossen.