Trump-Gegner werden in Bussen zu Krawallen gebracht

Die Eliten in den USA wollen den Wahlsieg des Anti-Establishment-Kandidaten Donald Trump nicht hinnehmen. Sie bringen Trump-Gegner in Bussen zu Krawallen, die dann von den Medien als spontane Aktionen dargestellt werden.
Trump-Gegner in Bussen zu Krawallen
Die Krawallmacher werden von den Eliten mit Bussen angekarrt, um den gewählten Präsidenten Donald Trump doch noch zu verhindern. (Screenshot: YouTube)
Seit dem Ausgang der Präsidentschaftswahlen in den USA überziehen Linksextremisten das Land mit Terror. Sie wollen erreichen, dass der Wahlsieger Donald Trump nicht Präsident wird. Die Wahlverliererin Hillary Clinton und die Medien nennen diesen Umsturzversuch eines demokratisch gewählten Präsidenten einen „Protest“. Bei dem anhaltenden Terror handelt es sich aber nicht etwa um spontane....

Kommentare sind geschlossen.