Nein, Trump ist nicht, was Amerika will!

Von Sandro Wächter – Das amerikanische Volk hat gewählt. Und sie entschieden sich für Trump. Die US-Bürger wollen also den säbelrasselnden Multimillionär als Präsident. Oder doch nicht? Wenn wir die Zahlen genau betrachten, stellen wir fest, dass es eigentlich nur 18 Prozent der gesamten US-Bevölkerung Donald Trump ihre Stimme gaben.

Wie sind also 18 Prozent der Bevölkerung, dass was Amerika will? Viele durften beim grossen Spektakel gar nicht mit tun. So hat man in der USA kein Stimmrecht, wenn man auf Bewährung (bezahlt aber Steuern) ist oder eine Gefängnisstrafe absitzt, egal für welches Verbrechen Die junge Generation wird ebenfalls ausgeschlossen, sie müssen zuerst auf ihre Bewilligung warten, bis sie ihr Kreuzchen setzen dürfen. So wird die politische Meinung von Millionen nicht gehört. Auch diejenigen, die für Johnson oder Stein gestimmt haben, zählen nicht zu der „was das amerikanische Volk will“-Gruppe.

Das gleiche gilt übrigens für Hillary Clinton, sie erreichte ebenfalls 18 Prozent. Und zweimal 18 Prozent sind eben nur 36 Prozent und immer noch weit entfernt von einer Mehrheit.

Die Zahlen zur US Wahl:.....

Kommentare sind geschlossen.