Empörung reicht nicht

Schuld am Sieg Trumps hat vor allem die politische Elite des Landes. Die Linke muss jetzt mit einer Politik antworten, die die Interessen der Arbeiterklasse ins Zentrum rückt.

Fotos: Keystone, Montage: WOZ

Wir machen uns keine Illusionen darüber, welche Auswirkungen Donald Trumps Sieg haben wird. Das Wahlergebnis ist ein Desaster. Eine vereinigte Regierung des rechten Flügels, die von einem autoritären Populisten angeführt wird, ist eine Katastrophe für alle Erwerbstätigen dieses Landes. Es gibt nun zwei Möglichkeiten, auf diese Situation zu reagieren: Entweder fängt man damit an, der amerikanischen Bevölkerung wegen dieses Wahlergebnisses Vorwürfe zu machen. Oder man attackiert die Eliten des Landes.

Gegen den Elitarismus

Viele Liberale werden in den kommenden Tagen und Wochen das Erstere tun. Einige...

Kommentare sind geschlossen.