Das ist nicht die letzte Schlacht um Mosul

Nicolas Hénin, interviewt von Florian Inhauser © srf
Mit der Eroberung von Mosul sei es nicht getan, erklärt Journalist Nicolas Hénin, den der IS zehn Monate lang gefangen hielt.

Red. TV-Journalist Florian Inhauser interviewte in der spätabendlichen Sendung «#SRFglobal» vom 1. November 2016 den französischen Journalisten Nicolas Hénin. Im Jahr 2013 war er zehn Monate lang Geisel des IS in Raqqa. Hénin gilt als einer der kenntnisreichsten Nahost-Journalisten Frankreichs. Er berichtete unter anderem aus dem Irak, Libyen und Somalia. Übersetzung aus dem Französischen: SRF.

Florian Inhauser: In Ihrem Buch «Jihad Academy - Nos erreurs face à l’État islamique» schreiben Sie, der Leser werde vielleicht überrascht sein, darin keinen Bericht über Ihre Gefangenschaft im Jahr 2013 zu finden. Weshalb....

Kommentare sind geschlossen.