Die Rückkehr der Ideologie: Wie muss man die Globalisierung bewerten?

Nationalisten und Globalisierungsgegner wünschen sich wieder geschlossene Grenzen, Zölle und Obergrenzen für Einwanderung, die Finanzeliten versuchen weiter Freihandelsabkommen abzuschließen und den internationalen Handel zu vereinfachen. Welches ist der richtige Weg?
 

14111889_1826590450909615_604611310_nAls Mensch, der sich für soziale Gerechtigkeit einsetzt, der für sozialliberale Rechte für jeden einsteht, eine anti-nationalistische und anti-diskriminierende Haltung einnimmt und einen offenen Austausch von Ideen und Freizügigkeit befürwortet, kann man sich im Jahr 2016 politisch nicht mehr richtig repräsentiert fühlen.

Wie schon so oft in der Geschichte hat sich die Politik in vielen Ländern des Westens, die weitaus komplexer ist als „links“ gegen „rechts“, in einen gefährlichen scheinbaren Dualismus verfangen, in welchem „links-liberale“ Wähler mit den einzigen als Alternative präsentierten Optionen unzufrieden sein müssen. Das kleinere Übel zu Wählen ist an sich etwas, woran man sich ohnehin früh gewöhnen muss, wenn man Politik wählt oder machen möchte, denn....

Kommentare sind geschlossen.