Erdogan legt sich mit der Pharmaindustrie an

Während die Pharmalobbyisten als Blutsauger bekannt sind ,die dringend benötigte Medizin zu extrem überteuerten (oft unwirksam) Preisen an den Mann bringen ,mit Wissen unserer Volksvertreter,schlägt der türkische Präsident Erdogan im Gesundheitswesen einen Revolutionären Weg ein.
  Bildergebnis für Erdogan public domain Bei einer Neueröffnung eines Krankenhauses in Istanbul hielt er eine Ansprache die das türkische Volk mit Freude registriert haben dürfte.
Erdogan sagte folgendes :
 
"Ich habe vor kurzem mit meinem Gesundheitsminister gesprochen, darin habe ich ihn beauftragt Medizin jeglicher Art, vor allem für Krebspatienten kostenlos für das Volk zur Verfügung zu Stellen. Das leben und die Gesundheit unserer Bürger muss für uns an prioritär haben . Es kann nicht sein das wir Tunnel unter dem Meer bohren aber dann im Teich ersaufen (Geizen) . Es ist mir auch vollkommen egal woher wir diese Medizin beziehen ,das Volk wird es kostenlos bekommen."
  Quelle:

Kommentare sind geschlossen.