08.November - Die Wahl zwischen Krieg und Frieden

Willy Wimmer: Man kann fast erwarten, dass je nach Wahlausgang die Bundeskanzlerin öffentlich erklärt, dass sie nicht wieder antreten wird

@depositphotos

 
Willy Wimmer, Staatssekretär a.D. im Gespräch mit World Economy WE: Nehmen wir an, Hillary Clinton gewinnt die Präsidentschaftswahl, wie werden die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA sich weiter entwickeln? Willy Wimmer: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Amerikaner den Krieg wählen, ist mit einer Präsidentin Clinton in eine Dimension gerückt, bei der sich Deutschland überlegen muss, ob man mit den Vereinigten Staaten weiterhin verbündet sein kann. Denn es wäre um den Preis eines Krieges. Wir dürfen nicht vergessen, das Bill Clinton mit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien den Krieg nach Europa zurück gebracht hatte. Das würde durch eine Präsidentin Hillary Clinton wieder....

Kommentare sind geschlossen.