Verurteilter überlebt siebte Hinrichtung

Folterstaat misshandelt weiter

thomas20arthur

Thomas Arthur

Thomas Douglas Arthur (74) sollte am 3. November 2016 durch den US-Bundesstaat Alabama hingerichtet werden, für einen Auftragsmord, den er, wie er immer wieder beteuert, nicht begangen hat. Er überlebte somit seinen 7. Exekutionstermin.

Wie muss sich ein Mann fühlen, der nach 32 Jahren Folter im Todestrakt seinen siebten Hinrichtungstermin hat und auch diesen überlebt. Jedem dieser Termine geht ein langer, schrecklicher Prozess voraus, den der Verurteilte durchleben muss. Eine unerträgliche Qual, für die es keine Worte gibt… Die Exekution wurde für 18 Uhr am Donnerstagabend angesetzt. Kurz vor Mitternacht beschloss jedoch der Oberste Gerichtshof der USA einen....

Kommentare sind geschlossen.